So reinigst Du Deine Yogamatte

Du bist eins mit Deiner Yogamatte? Sie ist der Ort, an dem du zur Ruhe kommst und neue Energie sammelst? Gönne Deiner Yogamatte von Zeit zu Zeit eine gründliche Reinigung. Gerade bei einer intensiven Praxis sammelt sich Allerlei an, was neben Dir auf der Matte eigentlich gar nichts verloren hat. 

Für viele Menschen beginnt schon mit dem Ausrollen der Yogamatte die Entspannung. Damit Du noch lange Freude an Deiner Yogamatte hast, braucht sie Pflege. Hierbei ist vor allem das Material zu berücksichtigen, aus dem Deine Matte hergestellt ist.

Woraus bestehen JOY in me Yogamatten?

Unsere Matten zeichnen sich durch ihr einzigartiges Design aus und bieten gleichzeitig auch bei intensivem Training Stabilität und hervorragenden Grip.

Die Unterseite der FLOW und FLOW TRAVEL-Matten bestehen aus Naturkautschuk. Die Oberseite ist mit einem ultra-absorbierenden, angenehm weichen Mikrofaserfilz beschichtet. Diese Kombination sorgt für Grip, der sich unter anderem beim dynamischen Training verstärkt und ist somit u.a. sehr gut für Ashtanga, Vinyasa oder Hot Yoga geeignet.

Unsere PRO Matten bestehen ebenfalls aus Naturkautschuk, ihre Oberseite besteht aus Polyurethan. Von der Haptik her ähnelt es Gummi, wodurch die Matte ab dem ersten Kontakt mit der Haut extrem rutschfest ist. Diese Tatsache wird besonders von Menschen geschätzt, die Iyengar Yoga praktizieren, bei dem lange Asanas extrem wichtig sind.

Wie reinige ich FLOW Yogamatten?

Intensives Üben, Bakterien oder Kosmetika sind Faktoren, die den Zustand der Yogamatte beeinflussen können.

FLOW und FLOW TRAVEL Matten werden am besten regelmäßig mit einem feuchten Tuch abgewischt oder mit Wasserspray besprüht. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen kann die Matte bei 30 Grad in der Waschmaschine ohne starke Reinigungsmittel gewaschen werden. Statt Reinigungsmittel empfehlen wir als für den Frischeduft einfach Waschnüsse oder ein paar Tropfen Zitrone mit in die Maschine zu geben. Bitte beachte, dass unsere Matten Weichspüler überhaupt nicht mögen. Nach dem Waschen kannst Du Deine Matte einfach auf den Wäscheständer legen bis sie vollständig getrocknet ist. Um den Trocknungsprozess zu beschleunigen, kannst Du zuvor auf die Matte auch ein Handtuch legen und die Matte samt Handtuch einmal eng zusammenrollen. Setze Deine Yogamatte bitte auch nicht starker Sonnenstrahlung aus, da dies den biologischen Abbauprozess beschleunigen kann.

Wie pflege ich die PRO Yogamatten?

Für die Pflege der PRO-Matten wischst Du sie am besten regelmäßig mit einem feuchten Tuch ab. Gegebenenfalls kannst Du auch noch einem Tropfen Spülmittel, Zitronensaft oder klarer, farbloser Essig dazugeben. Zum Waschen in Waschmaschinen oder Trocknen in einem Wäschetrockner sind sie jedoch nicht geeignet. Auch bei unseren PRO Matten raten wir von einer längeren Sonnenexposition ab.

Im Laufe der Zeit kann Deine PRO Matte durch die Verwendung von Kosmetika, wie z.B. Körperlotion, gegebenenfalls Verschmutzungen aufweisen. Diese verschwinden jedoch nach und nach, insbesondere wenn die Matte regelmäßig gereinigt wird. Es lohnt sich jedoch daran zu denken, vor der Yoga-Praxis nicht zu viel Hautpflegeprodukte auf die Haut aufzutragen.

Nach besonders intensiven Yoga-Sitzungen lohnt es sich direkt im Anschluss, die Matte mit einem feuchten Tuch abzuwischen und ausgerollt abtrocknen zu lassen. 

Fazit

Sie macht schon einiges mit uns mit - wir stehen auf ihr, schwitzen darauf, sind unterwegs mit ihr. Sie ist einfach ein treuer Begleiter. Bei jedem Ausrollen kann es passieren, dass sich auf der Matte Bakterien, Schweiß und Schmutz ansammeln, die die Abnutzung der Matte beschleunigen oder für einen unangenehmen Geruch sorgen können.

Mache deshalb die Reinigung deiner Yogamatte zu einem festen Bestandteil Deiner Yoga-Praxis sein. 

So wie wir zu Hause für Ordnung sorgen, sollten wir auch unsere Yogamatte in Schuss halten. Denn am Ende zahlt sich eine gut gepflegte Matte aus: Sie ist nicht nur hygienischer sondern hält auch deutlich länger. So wirst Du noch lange Freude an Deiner Lieblingsmatte haben.